Getestetes Werkzeug: Bosch Tacker PTK 3,6 LI Office Set

von Mistral
Was war dein erster Eindruck, als Du das PTK 3,6 LI Office Set das erste Mal in der Hand hattest?

Der Tacker ist klein (kleiner als gedacht), handlich und schick sowie etwas schwerer als gedacht.
 

Wie findest Du die Ergonomie/Handhabung des Akku-Tackers und der beiden Zubehöre?


Die Ergonomie ist sehr gut. Das Gerät liegt gut in der Hand und der Auslöser ist gut zu erreichen.
Das Magazin lässt sich leicht entnehmen. Beim Einlegen der Klammern ist die Ergänzung der Bedienungsanleitung zu beachten, sonst legt man die Klammern anfangs gerne falsch ein.
Durch die aus der Grundfläche hervorstehende Nase (auch wenn sie zum Entriegeln der Auslösesperre eingedrückt ist) kann der Tacker nicht plan auf eine Fläche gestellt werden und ist beim Andrücken etwas kippelig. Deshalb sollte der Tacker mit der 2. Hand fixiert werden.


Der Broschürenhefter benötigt bei der ersten Montage, dem Zusammensetzen der beiden Einzelteile, sehr viel Kraft.
Die Bedienung des Broschürenhefters erfordert viel Übung, um ordentliche Ergebnisse zu erzielen. Das Einlegen und Ausrichten des Papierstapels ist anhand der Markierungen einfach. Die Tackernase hat viel Spiel in den Führungsschlitzen. Durch festes Andrücken und anschließendes Kontrollieren der Position am Abdruck muss die richtige Position des Tackers gefunden werden. Dies erzeugt unnötig viele Druckstellen. Der Tacker muss senkrecht gehalten werden und fest angedrückt werden, sonst wird die Klammer nicht richtig geschlossen.
Die Bedienungsanleitung verlangt, dass das Papier erst nach dem Heften gefalzt wird. Das ist praktisch nicht möglich. Dicke Stapel lassen sich nachträglich nicht mehr scharf falzen. Es ist also notwendig, die Broschüre vorher zu falzen, dann wieder gerade zu drücken und anschließend zu heften.


Der Papierhefter lässt sich leicht montieren und demontieren. Das Heften von dicken Papierstapeln ist einfach und funktioniert zuverlässig.


Wie intuitiv findest Du die Bedienung?


Das „Tackern“ erfolgt intuitiv und Bedarf fast keiner Erklärung. Es ist darauf zu achten, dass das Gerät fest auf den Untergrund gedrückt wird.
Das Auffüllen des Magazins ist nicht intuitiv. Es ist sehr leicht möglich, die Klammern falsch in das Magazin einzulegen. Das Magazin lässt sich dann nur nicht mehr schließen und verriegeln.


Die Handhabung des Broschürenhefters erfordert viel Übung und Ausprobieren, um den optimalen Sitz der Klammer in der Falz zu erreichen und nicht nur in unmittelbarer Nähe der Falz. Der Tacker muss genau senkrecht gehalten werden.


Die Bedienung des Papierhefters erfolgt intuitiv.


Welche Projekte hast Du durchgeführt?


Vorhandene Broschüren (bis 30 Blatt, 80 Gramm) wurden mit dem Tacker und dem Broschürenhefter geheftet (6 mm Klammern). Nach einigen Proben waren die Arbeitsergebnisse zufriedenstellend und brauchbar.

(Foto 04-08)
Ein kleines Flugbuch wurde gebastelt. Die entsprechenden Seiten wurden ausgedruckt und auf das Format geschnitten. Geheftet wurde mit dem Tacker und dem Broschürenhefter. Verwendet wurden 6 mm Klammern. Das Endformat war DIN A6 quer, deshalb musste im Broschürenhefter das Papier frei ausgerichtet werden, was aber kein Problem darstellte.

(Foto 01-03)
Vorhandene Skripte bis 50 Seiten wurden mit dem Tacker und dem Papierhefter geheftet. Zu Testzwecken wurden auch Stapel mit 60 Blatt geheftet. Alle Arbeitsergebnisse waren sehr gut.

(Foto 08-13)
Für eine Bank wurden 3 Klemmkissen gebaut. Dazu wurde eine MDF Grundplatte/Grundgerüst mit Schaumstoff und Polsterstoff bezogen. Der Polsterstoff wurde mit dem Tacker (10 mm Klammern) auf der Grundplatte befestigt.


Welche Materialien hast Du dabei bearbeitet?
 
  • Papier (80 Gramm), Broschüren bis 30 Seiten, Papierstapel bis 60 Seiten
  • Pappe (160 Gramm)
  • MDF
  • Holz
  • (Polster-)Stoff
 

Was hat Dir besonders am Produkt gefallen?

Das kabellose Arbeiten mit dem Akkugerät macht Spaß und ist praktisch. Das Gerät ist dadurch sehr handlich und kann leicht in die benötigte Position bewegt und gedreht werden. Durch die lange Akkulaufzeit ist ein Nachladen während eines Projekts kaum notwendig.
Es traten während der Arbeit mit dem PTK 3,6 LI Office Set keine Fehlfunktionen auf. Der Tacker funktionierte zuverlässig.
Die Einsatzmöglichkeiten für den sind weit größer, als anfangs gedacht.
Der ist sehr praktisch zum Heften dicker Papierstapel und dazu schnell montiert.


Was hat Dir weniger gefallen? Hast Du etwas vermisst?


Beim Klammern in Holz werden die Klammern nur bündig zur Oberfläche eingeschlagen, wenn in Faserrichtung gearbeitet wird. Klammert man quer zu Faser, liegt der Rücken der Klammer immer auf dem Holz, obwohl der Abdruck der Nase sich teilweise tief ins Holz eingedrückt hat (Foto 14).
Auch in MDF werden die Klammern nicht komplett eingeschlagen (Foto 15).
Beim Befestigen von Polsterstoff hat dies zur Folge, dass der Stoff unter Klammer durchrutschen kann. Der Polsterstoff wird nur durch die senkrechten Stifte der Klammer gehalten. Die Klammern müssen deshalb mit dem Hammer nachträglich eingeschlagen werden.
Die Schlagkraft des Tackers sollte einstellbar sein.
Der Tacker hat eigentlich eine schöne Auflagefläche. Durch die hervorstehende Nase des Tackers kann dieser aber nie flach auf das Werkstück aufgelegt werden. Der Tacker wackelt bzw. ist kippelig.


In den Broschürenhefter kann nur flaches Papier in die Vorrichtung eingelegt werden.  Ein nachträgliches Falzen der gesamten Broschüre wird aber nicht scharf sondern rund. Eine Vorrichtung, in die schon das gefalzte Papier eingelegt werden kann, würde die Arbeit erheblich erleichtern.
Die Haltebügel rasten nicht ineinander ein, so dass sie mit einer Hand in der richtigen Position gehalten werden müssen. Hier wäre eine einfache „Verriegelung“ sehr hilfreich, damit man beide Hände zum Niederdrücken und Heften frei hat.
Die Position des Tackers im Broschürenhefter ist nicht präzise. Er hat in den Führungsschlitzen zu viel Spiel. Durch Ausprobieren anhand der Abdrücke der Tackernase im Papier muss die richtige Position gesucht werden.
Die Klammern waren nicht geschlossen, wenn der Tacker nicht sehr fest angedrückt wurde.
Der Broschürenhefter ist nach dem Zusammenbau nicht mehr zerlegbar und kann deshalb nicht mehr in der Box verstaut werden. Hier sollte die Vorrichtung wieder zerlegbar ausgeführt werden. Damit das Werkzeug auch wieder in Box verstauen kann.
Beim Heften von Papier entstehen durch die Tackernase starke Abdrücke im Papier (Foto 07).


Anfangs waren beim Heften Ölspuren auf dem Papier. Diese ließen sich auch durch Putzen des Tackers nicht vermeiden. Erst nach vielen Heftungen ist dieser Fehler nicht mehr aufgetreten.
Beim Heften von Papier entstehen durch die Tackernase starke Abdrücke im Papier (Foto 03).
 

Würdest Du das Produkt weiterempfehlen?

Ja, aber der Anwender muss bereit sein, evtl. Klammern nachträglich mit dem Hammer einzuschlagen. Und er muss mit den großen Abdrücken der Tackernase in Papier leben können.
 
Gibt es weitere Projekte, die du in Zukunft mit dem PTK 3,6 LI Office Set planst? Hast Du noch mehr Ideen oder Anregungen, welche Projekte man mit dem PTK 3,6 LI Office Set machen könnte?
 
  • „Reparatur“ einer alten Bedienungsanleitung
  • Klammern von Internetbroschüren
  • Bau Pinnwand
  • Plakatieren
 

Erfahrungsberichte

Testberichte aus der 1-2-do-Community

"Einer weiß immer wie es geht" - so lautet das Motto der Heimwerker-Community 1-2-do.com. Dort können sich Heimwerker und kreative Selbermacher über ihre Projekte und Erfahrungen mit Elektrowerkzeugen austauschen. Außerdem testen die Community-Mitglieder regelmäßig Bosch Elektrowerkzeuge und schreiben darüber einen Testbericht auf 1-2-do.com.

Hier geht's zur 1-2-do-Community

 

PTK 3,6 LI Office Set Tacker

Getestetes Werkzeug: Bosch PTK 3,6 LI Office Set Tacker

Zum Produkt

Ihre Meinung ist gefragt!

Wie finden Sie dieses Produkt? Hier können Sie Ihre Kurzbewertung abgeben.

Geben Sie eine eigene Bewertung ab
Geben Sie eine eigene Bewertung ab
Geben Sie eine eigene Bewertung ab
Geben Sie eine eigene Bewertung ab
Geben Sie eine eigene Bewertung ab
0 Bewertungen
Vielen Dank für Ihre Bewertung Diese Funktion lässt sich nur mit aktiverten Cookies nutzen.
0 Bewertungen

Service Hotline & Anwendungsberatung

Bei Fragen rund um unsere Produkte und Anwendungen

:0711/400 40 480

Montag - Freitag: 08 - 20 Uhr
Samstag: 08 - 16 Uhr


Kontaktformular

Händlersuche

 
 
DE
Merken
Gemerkt
Jetzt kaufen
Filter zurücksetzen
Filter anzeigen
Filter ausblenden
Vielen Dank für Ihre Bewertung
Vielen Dank für Ihre Bewertung
Weitere Projekte anzeigen
Weitere Projekte ausblenden
Artikelvarianten ausblenden
Artikelvarianten einblenden
Anwendungstipp schließen
Anwendungstipp öffnen
Erfahrungsbericht lesen
Erfahrungsbericht schließen
Detailierte Materialliste ausblenden
Detailierte Materialliste einblenden
Vergleichsliste
Produkte
Produkt
Weitere Empfehlungen anzeigen
Weitere Empfehlungen ausblenden